Grundgesetz (GG)

Grundgesetz

Ausfertigungsdatum: 27.06.2020
Aktuelle Fassung vom 27.06.2020

Stand: Zuletzt geändert durch Art. 1 | 27.06.2020

Präambel

Wir, das Volk der Vereinigten Staaten, von der Absicht geleitet, unseren Bund zu vervollkommnen,

die Gerechtigkeit zu verwirklichen, die Ruhe im Innern zu sichern, für die Landesverteidigung zu sorgen,

das allgemeine Wohl zu fördern und das Glück der Freiheit uns selbst und unseren Nachkommen zu bewahren,

setzen und begründen diese Verfassung für die Vereinigten Staaten von Amerika.




Art. 1

(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist die Verpflichtung aller staatlichen Gewalt
(2) Das U.S Amerikanische Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.
(3) Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht.


Art. 2

(1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.

(2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.


Art. 3

(1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.

(2) Niemand darf wegen seines Geschlechts, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen, seiner körperlichen und oder geistlichen Einschränkung, benachteiligt oder bevorzugt werden.


Art. 4

(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.
(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze.


Art. 5

(1) Jeder hat das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffe zu versammeln.
(2) Für Versammlungen unter freiem Himmel kann diese Recht durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes beschränkt werden.

Art. 6

(1) Alle Amerikaner haben das Recht, Vereine und Gesellschaften zu bilden
(2) Vereinigungen, deren Zwecke oder deren Tätigkeit den Strafgesetzen zuwiderlaufen oder die sich gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder gegen den Gedanken der Völkerverständigung richten, sind verboten.

Art. 7

(1) Das Briefgeheimnis sowie das Post-und Fernmeldegeheimnis sind unverletzlich.
(2) Beschränkungen dürfen nur auf Grund eines Gesetzes angeordnet werden. Dient die Beschränkung dem Schutze der freiheitlichen demokratischen Grundordnung oder das Bestandes oder der Sicherung des Staates.


Art. 8

(1) Alle Amerikaner haben das Recht, Beruf, Arbeitsplatz und Ausbildungsstätte frei zu wählen. Die Berufsausübung kann durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes geregelt werden.

(2) Niemand darf zu einer bestimmten Arbeit gezwungen werden, außer im Rahmen einer herkömmlichen allgemeinen, für alle gleichen öffentlichen Dienstleistungspflicht.

(3) Zwangsarbeit ist nur bei einer gerichtlich angeordneten Freiheitsentziehung zulässig.



Art. 9

(1) Die Wohnung ist unverletzlich
(2) Durchsuchungen dürfen nur durch den Richter, bei Gefahr im Verzuge auch durch die Gesetzen vorgesehenen anderen Organe angeordneten und nur in der dort vorgeschrieben Form durchgeführt werden.


Art. 10

(1) Alle Amerikaner haben das Recht auf den Erwerb und den besitz einer Waffe und solch einer Lizenz.
(2) Das erwerben und dessen besitzt einer Waffe kann durch ein Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes beschränkt werden.